Home     
      Bibeltext     
      Grundtext     
      Dokumente     
      Hilfe     

A Bible for every Family in the World

Buch:
Kapitel:
Vers:

Altes Testament
17 Geschichtsbücher

5 Lehrbücher

17 Prophetische Bücher
Neues Testament
5 Geschichtsbücher

21 Lehrbücher

1 Prophetisches Buch
P T H 1 Genesis (1. Mose)
P T H 2 Exodus (2. Mose)
P T H 3 Levitikus (3. Mose)
P T H 4 Numeri (4. Mose)
P T H 5 Deuteronomium (5. Mose)
P T H 6 Josua
P T H 7 Richter
P T H 8 Ruth
P T H 9 1. Samuel
P T H 10 2. Samuel
P T H 11 1. Könige
P T H 12 2. Könige
P T H 13 1. Chronik
P T H 14 2. Chronik
P T H 15 Esra
P T H 16 Nehemia
P T H 17 Ester
P T H 18 Hiob
P T H 19 Psalmen
P T H 20 Sprüche
P T H 21 Prediger
P T H 22 Hohelied
P T H 23 Jesaja
P T H 24 Jeremia
P T H 25 Klagelieder
P T H 26 Hesekiel
P T H 27 Daniel
P T H 28 Hosea
P T H 29 Joel
P T H 30 Amos
P T H 31 Obadja
P T H 32 Jona
P T H 33 Micha
P T H 34 Nahum
P T H 35 Habakuk
P T H 36 Zephanja
P T H 37 Haggai
P T H 38 Sacharja
P T H 39 Maleachi
P T G 40 Matthäus
P T G 41 Markus
P T G 42 Lukas
P T G 43 Johannes
P T G 44 Apostelgeschichte
P T G 45 Römer
P T G 46 1. Korinther
P T G 47 2. Korinther
P T G 48 Galater
P T G 49 Epheser
P T G 50 Philipper
P T G 51 Kolosser
P T G 52 1. Thessalonicher
P T G 53 2. Thessalonicher
P T G 54 1. Timotheus
P T G 55 2. Timotheus
P T G 56 Titus
P T G 57 Philemon
P T G 58 Hebräer
P T G 59 Jakobus
P T G 60 1. Petrus
P T G 61 2. Petrus
P T G 62 1. Johannes
P T G 63 2. Johannes
P T G 64 3. Johannes
P T G 65 Judas
P T G 66 Offenbarung

Habakuk

Inhaltsübersicht I
Inhaltsübersicht II

Teil 1: Klagen und Fragen Habakuks / Wehe (1-2)

Kapitel 1

1. Frage Habakuks (1,1-4)

1 Der Ausspruch, welchen Habakuk {Habakuk bedeutet "Umarmer, Herzer".}, der Prophet, geschaut hat.

1. Antwort von Gott: Es ist nur eine Frage der Zeit (1,5-11)

2. Frage Habakuks: Warum braucht Gott ungerechte Völker um andere zu züchtigen? (1,12-17)

Kapitel 2

2. Antwort von Gott: Nur eine Frage der Zeit - Der Gerechte wird durch seinen Glauben leben (2,4) / Es gibt eine Antwort auf eine letzte Gerechtigkeit: Schlussabrechnung (2,1-20)

1 Auf meine Warte will ich treten und auf den Turm mich stellen, und will spähen, um zu sehen, was er mit mir reden wird, und was ich erwidern soll auf meine Klage {Eig. meine Einrede (Kap.1,12-17).}. -
2 Da antwortete mir Jahwe und sprach:

1. Wehe: Die Babylonische Dynastie wird fallen

6 Werden nicht diese alle über ihn einen Spruch und eine Spottrede anheben, Rätsel auf ihn? Und man wird sagen: Wehe dem, der aufhäuft, was nicht sein ist! - auf wie lange? - und der Pfandlast {Hier und in V.7 liegt im Hebr. ein Wortspiel vor, indem "Pfandlast" auch "Kotmasse" bedeuten kann und das Wort für "beissen" an "Wucherzins fordern" anklingt.} auf sich ladet!7 Und werden nicht plötzlich aufstehen, die dich beissen, und aufwachen, die dich fortscheuchen {Eig. aufrütteln (aus deinem Besitztum).} werden? und du wirst ihnen zur Beute werden.8 Denn du, du hast viele Nationen beraubt; und so werden alle übriggebliebenen Völker dich berauben wegen des Blutes der Menschen und der Gewalttat an Land und Stadt und an allen ihren Bewohnern.

2. Wehe: Unrechter Gewinn / Die Gebäude werden gegen sie aussagen

9 Wehe dem, der bösen Gewinn macht für sein Haus, um sein Nest hoch zu setzen, um sich zu retten aus der Hand des Unglücks!10 Du hast Schande beratschlagt für dein Haus, die Vertilgung vieler Völker, und hast dein Leben verschuldet {O. und so verschuldest du usw..}.11 Denn der Stein wird schreien aus der Mauer, und der Sparren aus dem Holzwerk ihm antworten.

3. Wehe: Sklaverei / Blut von Sklaven

12 Wehe dem, der Städte mit Blut baut, und Städte mit Ungerechtigkeit gründet!13 Siehe, ist es nicht von Jahwe der Heerscharen, dass Völker fürs Feuer sich abmühen, und Völkerschaften vergebens sich plagen?14 Denn die Erde wird voll werden von der Erkenntnis der Herrlichkeit Jahwes, gleichwie die Wasser den Meeresgrund bedecken {Vergl. Jes. 11,9.}.

4. Wehe: Methode der Chaldäer

15 Wehe dem, der seinem Nächsten zu trinken gibt, indem du deinen Zorn beimischest {And. üb. mit veränderten Vokalen: indem du deinen Schlauch ausgiessest.}, und sie auch trunken machst, um ihre Blösse anzuschauen!16 Du hast mit Schande dich gesättigt anstatt mit Ehre: trinke auch du und zeige dein Unbeschnittensein; der Becher der Rechten Jahwes wird sich zu dir wenden, und schimpfliche Schande über deine Herrlichkeit kommen.17 Denn die Gewalttat am Libanon wird dich bedecken, und die Zerstörung der Tiere, welche sie {nämlich die Tiere.} in Schrecken setzte {and. l.: wird dich in Schrecken setzen.}: wegen des Blutes der Menschen und der Gewalttat an Land und Stadt und an allen ihren Bewohnern.18 Was nützt ein geschnitztes Bild, dass sein Bildner es geschnitzt hat? ein gegossenes Bild, und welches Lügen lehrt, dass der Bildner seines Bildes darauf vertraut, um stumme Götzen zu machen?

5. Wehe: Götzendienerei

19 Wehe dem, der zum Holze spricht: zum schweigenden Steine: Er sollte lehren? siehe, er ist mit Gold und Silber überzogen, und gar kein Odem ist in seinem Innern.

Der Herr allein ist Gott (2,20)

20 Aber Jahwe ist in seinem heiligen Palast - schweige {O. still.} vor ihm, ganze Erde!

Teil 2: Gebet, Dankpsalm (3)

Kapitel 3

1 Gebet Habakuks, des Propheten, nach Schigjonoth {Bedeutet wahrsch.: in bewegten Rythmen.}.

Auswirkung auf die Nationen

Gericht nicht gegen das Wasser, aber um Israel zu retten

9 Entblösst, entblösst ist dein Bogen... Zuchtruten, geschworen durch dein Wort! (Sela.)
Zu Strömen spaltest du die Erde.10 Es sahen dich, es zitterten die Berge; eine Wasserflut fuhr daher, die Tiefe liess ihre Stimme erschallen, zur Höhe erhob sie ihre Hände.11 Sonne und Mond traten in ihre Wohnung beim Lichte deiner Pfeile, welche daherschossen, beim Glanze deines blitzenden Speeres.12 Im Grimme duchschreitest du die Erde, im Zorne stampfest du die Nationen.

Retten, Richten

13 Du zogest aus zum Heile deines Volkes, zum Heile deines Gesalbten: du zerschmettertest das Haupt {d.i. den Giebel od. Fürst.} vom Hause des Gesetzlosen, entblössend den Grund bis zum Halse. (Sela.)
14 Du durchbohrtest mit seinen eigenen Spiessen die Häupter seiner Scharen {O. das Haupt seiner Führer.}, welche heranstürmten, mich zu zerstäuben, deren Frohlocken war, den Elenden im Verborgenen zu verschlingen.

Untergang der Nationen

15 Du betratest das Meer mit deinen Rossen, den Schwall grosser Wasser. -

(Psychosomatischer Text 3,16)

17 Denn der Feigenbaum wird nicht blühen, und kein Ertrag wird an den Reben sein; und es trügt die Frucht des Olivenbaumes, und die Getreidefelder tragen keine Speise; aus der Hürde ist verschwunden das Kleinvieh, und kein Rind ist in den Ställen. -